Startseite » Testberichte » SIM.DE LTE EINS Allnet Flat im Test: Erfahrungen im O2 Netz

SIM.DE LTE EINS Allnet Flat im Test: Erfahrungen im O2 Netz

Zusammenfassung

  • Getesteter Tarif: SIM.DE LTE EINS
  • Mobilfunknetz: O2 O2 Netz
  • Testurteil: befriedigend (3 von 5 Punkten)
Tarifdetails unter: www.sim.de

Der aktuelle Mobilfunk-Test beschäftigt sich mit der SIM.DE LTE EINS Allnet Flat, welche im Gegensatz zu vielen anderen Drillisch Verträgen noch ohne Datenautomatik erhältlich ist. Der Beitrag zeigt, welche Erfahrungen wir mit dem jetzt unter Drillisch Online AG firmierenden Anbieter und dem Handytarif gemacht haben. Konkret untersucht wird hierbei der Bestellprozess bis zur Inbetriebnahme, der Kundenservice, das SIM.de Online-Kundenprotal sowie die Servicewelt App. Darüber hinaus werden die Sprachqualität sowie Geschwindigkeit und Stabilität der Internetverbindung getestet. Zum Abschluss des Erfahrungsberichts geben wir für die im O2 Netz geschaltete LTE Allnet Flat eine Bewertung ab.

Bestellung, SIM-Karte und Inbetriebnahme

Bestellt wurde der SIM.DE Vertrag an einem Montag Vormittag über die normale Webseite des Anbieters. Die Internetseite sowie der Bestellprozess selbst sind sehr übersichtlich gestaltet, was aber vor allem dem minimalistischen Angebot geschuldet ist. Zur Auswahl stehen lediglich zwei Tarife und im Falle der LTE EINS Allnet Flat eine optionale Vertragserweiterung (MultiCard). Keine Auswahlmöglichkeit gab es bei der Bezahlmethode – zugelassen wird von der Drillisch Online AG ausschließlich das Lastschriftverfahren mit SEPA Mandat. Direkt nach Auslösen der Bestellung erhielten wir automatisch eine entsprechende Bestellbestätigung per E-Mail. Zwei Tage später versendete der Anbieter eine weitere E-Mail in der der für den PIN (PUK) Abruf benötigte Benutzername mitgeteilt wurde. Die SIM-Karte selbst wurde zusammen mit dem Willkommensbrief erst einen weiteren Tag später durch die deutsche Post zugestellt. Eine Identitätsprüfung per PostIdent oder Ähnliches fand nicht statt. Am gleichen Tag erhielten wir eine weitere E-Mail in der SIM.DE darüber informierte, dass der Vertrag bereits aktiviert sei und der zur Inbetriebnahme benötigte PIN über die Servicewelt unter service.sim.de abgerufen werden müsse. Das hierfür benötigte Passwort hatten wir im Bestellprozess selbst als „Hotline-Kennwort“ ausgewählt. Die SIM-Karte lag dem Brief im 3in1 Format zum herausbrechen aller gängigen SIM-Varianten (2FF Mini, 3FF Micro, 4FF Nano) bei. Erwähnenswert ist an der Stelle, dass der automatisch aktivierte Mobilfunkanschluss zunächst nur für Verbindungen (Daten und Sprache) innerhalb Deutschlands freigeschaltet ist. Wer im Ausland surfen und telefonieren möchte muss entweder 7 Wochen warten oder die Freischaltung selbst über den Kundenservice beauftragen.

O2 LTE Netz mit Drillisch SIM-Karte im Test

Für den Test der Sprachqualität im O2 Netz haben wir die Drillisch SIM-Karte über einen Zeitraum von 2 Wochen für zahlreiche Gespräche zu Zielen im gleichen und in anderen Netzen eingesetzt. Im Stadtgebiet von Dresden gab es hier keinerlei Probleme. Auch im angrenzenden Radebeul waren Sprachverbindungen ohne nennenswerte Beanstandungen möglich. Anders sah es hingegen im nur wenige Kilometer entfernten Radeberg aus. Hier hatte das genutzte Samsung Galaxy Alpha zeitweise keinen Empfang – und das sowohl in Gebäuden (indoor) als auch im Freien. Schlechter Empfang ist unserer Erfahrung nach eines der wenn nicht das gravierendste Ärgernis bei einem Mobilfunkvertrag und führt dem entsprechend zu einer Abwertung um einen Punkt in der Bewertung des sim.de Angebots.
Für die Messung der Datenübertragungsraten haben wir für die Erstellung des Erfahrungsberichts abermals auf die kostenfrei erhältliche Floq Netztest App zurück gegriffen. Das genutzte Handymodell Samsung Galaxy Alpha unterstützt LTE Datenverbindungen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 300 MBit/s (LTE Cat. 6 Modul). Der getestete Tarif sim.de LTE EINS erlaubt allerdings lediglich Übertragungen mit bis zu 21,1 MBit/s. Doch auch dieser Wert wurde bei mehr als einem Dutzend Messungen nur selten erreicht. Die maximale laut Vertrag mögliche Download-Bandbreite konnten wir vor allem spät abends messen. Tagsüber schien das O2 LTE Netz regelmäßig an Kapazitätsgrenzen zu stossen. Im Durchschnitt erzielten wir im Downstream eine Übertagungsrate von 14,2 MBit/s. Auffällig war hierbei, dass die Geschwindigkeitsschwankungen im Upload deutlich geringer ausfielen. Hier lagen viele Messwert bei um die 13 MBit/s, im Durchschnitt immerhin noch bei ordentlichen 10,1 MBit/s. Um zu überprüfen, ob sich mit dem sim.de Vertrag auch nach Einsetzen der Drosselung surfen lässt, haben wir ebenfalls mehrere Messungen angestellt. Offiziell drosselt Drillisch beim LTE EINS Tarif auf 64 KBit/s im Download. Mit der Floq Netztest App ermittelten wir im Test aber lediglich Übertragungsraten von um die 25 KBit/s. Normales Surfen im Internet wird damit zum Geduldsspiel und ist wegen Server Timeouts in einigen Fällen gänzlich unmöglich. Der Versand und Empfang von Textnachrichten (E-Mail, WhatsApp) war hingegen mit leichten Verzögerungen kein Problem. Die Ping Werte (Reaktionszeiten) lagen bei unseren Messungen bei zwischen 85 und über 200 Millisekunden, was deutlich langsamer ist als beispielsweise beim von uns getesteten Telekom Tarif.

Anmerkung zum Netztest: Die O2 Netzqualität ist wesentlich vom jeweiligen Standort abhängig. In größeren Städten liefert die Telefónica Infrastruktur ordentliche Ergebnisse. Etwas ausserhalb sind Daten- und Telefonverbindungen hingegen oft nicht ganz so problemlos möglich. Das es sich hierbei nicht nur um eine subjektive Wahrnehmung oder Meinung handelt zeigt beispielsweise auch das Ergebnis des aktuellen Stiftung Warentest Netztests.

Vertragsverwaltung bei SIM.de per Smartphone App und im Internet

Das Online-Kundenportal sim.de Servicewelt ist im Prinzip mit denen anderer Drillisch Marken (u.a. Maxxim, Smartmobil) identisch. Kunden finden hier alles rund um ihren Vertrag. Dazu gehören u.a. die Stammdaten (Änderung von Anschrift, Bankverbindung etc.), Verbindungsdaten und Rechnungen. Darüber hinaus lässt sich über die Servicewelt die Portierung einer Rufnummer einleiten, PIN und PUK können abgerufen sowie Tarifoptionen gebucht werden. Beim getesteten SIM.DE LTE Eins Tarif standen etwa diverse Auslands-Pakete, ein Datenupgrade auf 2GB sowie eine Blackberry Option zur Auswahl. Zudem liess sich wie bei allen Drillisch Verträgen im O2 Netz eine optionale MultiSIM (MultiCard) gegen Aufpreis bestellen. Um den Leistungsumfang seines Vertrages an eventuell geänderte Bedürfnisse anzupassen lässt sich online auch ein Tarifwechsel durchführen. Während unseres Tests liess sich allerdings lediglich ein Wechsel zu einem anderen Tarif (sim.de LTE Zwei) anstossen. Beachten sollten Kunden, dass der Tarifwechsel zwar monatlich möglich ist, hierfür aber jedes Mal vergleichsweise hohe Kosten von 24,95 Euro anfallen. Weitere, unserer Meinung nach sehr nützliche Funktionen, die über die Servicewelt zur Verfügung stehen, sind etwa die Möglichkeit das im aktuellen Monat bereits verbrauchte Datenvolumen abzufragen sowie die Online-Kündigung des Vertrages.

Sämtliche über den Webbrowser bereit gestellten Optionen lassen sich alternativ auch über die SIM.DE Service App nutzen. Die App steht für Jedermann kostenlos im Play Store für Android sowie über iTunes für iOS Geräte zur Verfügung. Bei der Installation auf dem für diesen Erfahrungsbericht genutztem Samsung Smartphone stellte sich uns allerdings die Frage, warum die Drillisch App Zugriff auf Fotos, Medien und Dateien benötigt (siehe Bildergalerie). Login und Passwort für die Servicewelt App sind identisch mit denen für den Web basierten Zugriff. Besonders sinnvoll erscheint die Möglichkeit auch vom Smartphone aus den mobilen Datenverbrauch abrufen zu können. Die hier bereit gestellten Werte waren allerdings nicht besonders aktuell (mehrere Stunden verzögert). Zudem muss zur Datenvolumen Kontrolle immer erst die App gestartet, die Zugangsdaten eingegeben und die Verbrauchsübersicht aufgerufen werden. Bei anderen Anbietern, etwa congstar und Telekom, funktioniert die Datenkontrolle deutlich komfortabler. Hier muss lediglich eine Webadresse in den Internet-Browser eingegeben werden.

Erfahrungen mit dem Sim.de Kundeservice

Der sim.de Kundenservice ist unserer Erfahrung nach noch „ausbaufähig“. Negativ in unsere Bewertung eingegangen ist der Umstand, dass zwei der von uns über die Servicewelt gestellten Anfragen zunächst gar nicht beantwortet wurden. Alle anderen von uns getesteten Drillisch Marken reagierten auf Fragen übrigens innerhalb von 48 Stunden. Ein daraufhin eingeleiteter Anruf bei der sim.de Hotline unter 06181 70 830 33 hatte nach einem mehrstufigen Telefoncomputer Diskurs eine Warteschleife von 25 Minuten zur Folge. Die danach telefonisch verbundene Service-Mitarbeiterin reagierte auf unser Anliegen ausgesprochen freundlich und brachte Licht ins Dunkel des Problems. Was war geschehen? Eigentlich sollte lediglich der sim.de Handyvertrag gekündigt werden. Dies funktioniert bei Drillisch normaler Weise sehr bequem über die Online-Servicewelt oder sogar per App. Im Kündigungsprozess wurde dann abgefragt warum der Vertrag beendet werden soll. Eine Auswahloption war hierbei der Wunsch in einem anderen Netz zu telefonieren. Nach Auswahl dieser Option folgte eine weitere Abfrage, ob wir uns für ein Netzwechsel Angebot interessieren. Etwas verwundert, da sim.de gar keine anderen Netze anbietet, bejahten wir. Danach passierte zwei Wochen lang gar nichts. Eine Kündigung des Vertrags war während dieser Zeit zumindest über die Servicewelt nicht mehr möglich. Bei Aufruf der entsprechenden Seite erschien statt dessen der Hinweis:

Kündigung Ihres Mobilfunkvertrages
Sie haben bereits ein Angebot für ein Netzwechsel angefordert. Bis dieses bearbeitet wurde, können Sie Ihren Vertrag nicht über die Servicewelt kündigen.

Darauf hin erstellten wir über das Kontaktformular der Online-Servicewelt ein zusätzliches Support-Ticket mit der Bitte die Angelegenheit zu klären. Nach weiteren 3 Tagen ohne Antwort des Kundenservice wendeten wir uns telefonisch an die Hotline. Die sehr freundliche Mitarbeiterin erklärte uns es gebe aktuell einen Bearbeitungsrückstau. Unsere Anfrage werde aber innerhalb der nächsten 2 Wochen bearbeitet. Auf unsere Nachfrage in welches Netz man wechseln könne, schließlich gibt es bei sim.de nur Handytarife im O2 Netz, antwortete die Support-Mitarbeiterin mit einem Markenwechsel namentlich zu Smartmobil. Hier gebe es auch noch Handytarife im Vodafone D2 Netz. Der Netzwechsel wäre mit einem Austausch der SIM-Karte verbunden, welcher für uns aber kostenlos sein sollte, erklärte die Service-Angestellte weiterhin. Zu guter Letzt sicherte die Dame zu, sollten wir das Netzwechsel Angebot nicht annehmen wollen würde unsere Kündigung selbstverständlich rückwirkend (zum Datum der ersten Anfrage) eingetragen und zum damalig gültigem Termin wirksam.

Sobald das versprochene Netzwechsel Angebot vorliegt werden wir dieses hier nachreichen.

Zusammenfassung Getesteter Tarif: SIM.DE LTE EINS Mobilfunknetz: O2 Testurteil: befriedigend (3 von 5 Punkten) Tarifdetails unter: www.sim.de Der aktuelle Mobilfunk-Test beschäftigt sich mit der SIM.DE LTE EINS Allnet Flat, welche im Gegensatz zu vielen anderen Drillisch Verträgen noch ohne Datenautomatik erhältlich ist. Der Beitrag zeigt, welche Erfahrungen wir mit dem jetzt unter Drillisch Online AG firmierenden Anbieter und dem Handytarif gemacht haben. Konkret untersucht wird hierbei der Bestellprozess bis zur Inbetriebnahme, der Kundenservice, das SIM.de Online-Kundenprotal sowie die Servicewelt App. Darüber hinaus werden die Sprachqualität sowie Geschwindigkeit und Stabilität der Internetverbindung getestet. Zum Abschluss des Erfahrungsberichts geben wir für die…

Bewertung der Redaktion

Testurteil

OK

Fazit: Die Preise der Handytarife von sim.de sind durchaus günstig. Hier gibt es wohl keine zwei Meinungen. Auch die monatliche Kündbarkeit und der Verzicht auf eine Datenautomatik sind sehr kundenfreundlich. Einen Stern in der Bewertung abgezogen haben wir für das O2 Mobilfunknetz, welches leider nach wie vor nicht an die Qualität der D-Netze heran kommt. Einen weiteren halben Punkt Abzug gab es für die schleppende Servicefall Bearbeitung. Update: Mittlerweile hat Drillisch einen der Vorteile des SIM.DE Angebots abgestellt. Neukunden erhalten alle Tarife jetzt ebenfalls, wie bei anderen Marken des Unternehmens, nur noch mit Datenautomatik. Besonders ärgerlich die SIM.DE Datenautomatik lässt sich nicht abschalten. Die Bewertung des Anbieters haben wir daher um einen halben Stern nach unten korrigiert.

Kundenbewertung: 1.32 ( 9 Bewertungen)

3 Kommentare

  1. Ich habe seit Januar 2015, den Vertrag LTE 1 ohne Datenautomatik.
    Wollte jetzt zu LTE 2 wechseln, habe beim Service angerufen und nachgefragt ob es möglich ist, den Tarif ohne Datenautomatik zu bekommen.
    Das wurde abgelehnt. Auf meine Frage, dass es ja noch einen LTE 2 Tarif ohne Datenautomatik für 19,95 € im Monat gibt, wurde mir nur mitgeteilt das es den nicht mehr gibt. Auf der Webseite, habe ich auch keinen Hinweis gefunden.
    Die Angestellte, war auch nicht gerade sehr motiviert an den Tag. Vielleicht denkt man nochmal über die Datenautomatik in den Tarifen nach, wer es braucht könnte es ja optional bestellen.
    Ich glaube so verliert man Kunden.

  2. Ich bin seit Januar 2015 Kunde bei SIM.de. Ich habe den LTE 1 Vertrag, mit monatlicher Kündbarkeit und ohne Datenautomatik.
    Die Abrechnung erfolgt ohne Probleme, bekomme immer ca. 4 Tage vorher eine Mail, dass der Betrag zum jeweiligen Datum abgebucht wird. Ich habe auch den Kundendienst in Anspruch genommen. Habe Sonntags eine Frage per Mail gestellt und Montag bereits eine Antwort erhalten. Nach einem Anruf (die Wartezeit betrug ca. 5 Minuten), wurde mir durch eine freundliche Mitarbeiterin sehr schnell weitergeholfen. Meine Simkarte musste getauscht werden, welche ich bereits am nächsten Tag im Briefkasten hatte. Aktivierung funktionierte ohne Probleme, konnte bereits 2 Stunden wieder Telefonieren. Wie sich dann im Nachhinein herausstellte, lag das Problem an meinem Festnetzanbieter.
    Ich bin mit der Firma Drillisch sehr zufrieden. Das Einführen der Datenautomatik finde ich auch nicht gut.

    Jörg S.

  3. Zu der Datenautomatik noch was…
    Ich hatte vor ein paar Tagen denen eine Email geschrieben, ob sie die Datenautomatik deaktivieren würden und sie wollten es tatsächlich auch machen. Das heißt nur weil sim.de den Tarif nur noch mit Datenautomatik verkauft, heißt das noch lange nicht das man diese nicht abstellen kann

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

x

Auch interessant

Mein Congstar - Administration Kundenkonto

Congstar Allnet Flat Test: Erfahrungen & Bewertungen 2017

Zusammenfassung Getesteter Tarif: Congstar Allnet Flat Mobilfunknetz: Telekom D1 Testurteil: gut (4 von 5 Punkten) ...