Startseite » Testberichte » Telekom MagentaMobil S Test, Erfahrungen & Bewertung

Telekom MagentaMobil S Test, Erfahrungen & Bewertung

Zusammenfassung

  • Getesteter Tarif: Telekom MagentaMobil S
  • Mobilfunknetz: Telekom D1 Telekom Netz
  • Testurteil: gut (4 von 5 Punkten)
Tarifdetails unter: www.telekom.de

Nach knapp einem halben Jahr im täglichen Einsatz soll im aktuellen Test der Telekom Allnet Flat Tarif MagentaMobil S untersucht und die in den letzten Monaten gemachten Erfahrungen in einem ausführlichen Bericht geschildert werden. Gegenstand der Betrachtung sind insbesondere der Bestellablauf bis zur Aktivierung des Vertrags, die Sprachqualität im T-Mobile D1 Netz, Stabilität und Geschwindigkeit der (LTE) Internetverbindung sowie die Vertragsverwaltung über die Telekom Internetseite und die bereit gestellte Kundencenter App. Am Ende des Testberichts geben wir abschließend ein Bewertung des Telekom Allnet Flat Tarifs auf einer Skala von 1 bis 5 ab.

Bestellung über Sparhandy und Aktivierung der SIM-Karte

Die Bestellung des Vertrags wurde am 01. Dezember über den Online-Händler Sparhandy ausgelöst. Beim damaligen Top-Deal (Cyber Monday) verkaufte der relativ bekannte Shopbetreiber ein Tarif-Hardwarebundle bestehend aus der Telekom MagentaMobil S Allnet Flat inklusive Smartphone (Modell Samsung Galaxy S5), einem preiswerten Tablet PC des selben Herstellers sowie einer Samsung Galaxy Gear S Smartwatch. Der Preis hierfür betrug einmalig 1 Euro, die monatliche Grundgebühr 39,95 Euro. Die Mobilfunknummer sollte hierbei aus einem laufenden congstar Vertrag portiert werden. Per SMS informierte die Telekom wenige Stunden nach Bestellung, dass die Portierung zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht möglich sei. Der alte congstar Mobilfunkvertrag war zu diesem Zeitpunkt bereits mit dem Hinweis gekündigt, dass die Telefonnummer portiert werden soll. Über das auf der Webseite angebotene Kontaktformular haben wir congstar darauf hin gebeten die Rufnummer aus dem laufenden Vertrag frei zu geben. Zwei Tage später erhielten wir eine entsprechende Bestätigung per E-Mail. Noch einmal zwei Tage später teilten congstar und Telekom unabhängig voneinander mit, dass die Portierung der Handynummer in einer Woche erfolgen wird. 48 Stunden vor der geplanten Aktivierung des neuen Anschlusses wurden die Vertragsunterlagen, die SIM-Karte im Nano-Format sowie ein Teil der bestellten Hardware (Samsung Galaxy S5 und Tablet) zugestellt. Die Lieferung erfolgte per DHL wobei bei Übergabe eine Authentifizierung per PostIdent Verfahren obligatorisch war. Die ebenfalls mit bestellte Samsung Galaxy Gear S wurde aufgrund von Lieferschwierigkeiten nicht mit versendet. Einen Vermerk wann die Uhr voraussichtlich geliefert werden kann gab Sparhandy nicht. Angesichts des bevorstehenden Weihnachtsfests war diese eine Erfahrung, die außerordentlich unerfreulich war, da die Smartwatch als Geschenk eingeplant war. Da das Verschulden hierfür auf Seiten von Sparhandy zu finden ist geht diese negative Erfahrung aber nicht in die Bewertung der Telekom Allnet Flat ein. Geliefert wurde die Smartwatch von Sparhandy letztlich erst knapp 3 Monate nach Bestellung.
10 Tage nach Bestellung erfolgte in unserem Telekom Mobilfunk Test die Aktivierung des neuen Vertrags. Am Morgen erhielten wir von congstar zunächst eine SMS mit einer neuen Mobilfunknummer (da Altvertrag noch rund 2 Monate lief). Die zur Telekom übertragene Handynummer war zunächst nicht erreichbar. Bei Anruf hieß es: „Diese Rufnummer ist uns nicht bekannt“. Erst etwa gegen 15 Uhr nachmittags war die alte Handynummer dann wieder über den Telekom Tarif erreichbar. Eine frühzeitigere Aktivierung um Ausfallzeiten und Nicht-Erreichbarkeit zu vermeiden war in unserem Fall nicht möglich. Ein entsprechender Versuch über das Telekom Online-Portal scheiterte.

Telekom Sprach- und LTE Internetverbindung im Test

Der vorliegende Erfahrungsbericht deckt einen Testzeitraum von etwas über 5 Monaten ab. Während dieser Zeit wurden mehrere Hundert Anrufe in Berlin, Dresden und ganz Deutschland getätigt. Nennenswerte Probleme konnten wir dabei weder in Großstädten noch in eher ländlichen Gebieten feststellen. Der Rufaufbau funktionierte fast ausnahmslos problemlos, die Sprachqualität war durchgehend gut. Ungewünschte Verbindungsabbrüche waren ebenfalls kein Problem. Die Telekom Mobilfunkinfrastruktur wird damit ihrem Ruf als bestes Handynetz durchaus gerecht. Welche Erfahrungen wir bei der mobilen Datenübertragung gemacht haben, zeigt der folgende Absatz.

LTE Speedmessung im T-Mobile D1 Netz

Um die Geschwindigkeit der Telekom LTE Flat zu testen haben wir auf die für Android Smartphones kostenlos verfügbare APP „FLOQ Netztest“ zurück gegriffen. Insgesamt wurden rund zwei Dutzend Geschwindigkeitsmessungen mit einem Samsung Galaxy Alpha durchgeführt. Dabei zeigte sich, dass sofern nicht die von der Telekom angebotene „LTE Max“ Option gebucht war, immer annähernd die maximale im Vertrag vereinbarte Übertragungsrate erreicht wurde. Zu Vertragsbeginn waren dies 16 MBit/s im Download, seit Mai 2015 spendiert die Telekom im Tarif MagentaMobil S ohne Aufpreis sogar 25 MBit/s. Im Upload lagen die gemessenen Übertragungsraten im Durchschnitt knapp unter 2 MBit/s. Die PING Werte bewegten sich in unserem Test durchschnittlich zwischen 50-55 Millisekunden. Im Vergleich zu den Messergebnissen in den von uns erstellten Testberichten im 3G UMTS Netz waren damit im 4G Netz spürbar niedrigere Latenzen erkennbar. Ein etwas anderes Bild ergab sich sofern die kostenpflichtige Option „LTE Max“ aktiv war. Die 5 Euro teure Option hebt vertragsbedingte Geschwindigkeitsbeschränkungen auf und stellt am jeweiligen Standort die technisch maximal verfügbare Bandbreite zur Verfügung. In unserem Test wurden mit dem LTE Cat. 6 fähigen Samsung Galaxy Alpha die von der Telekom angegebenen theoretisch möglichen 300 MBit/s aber weder in Berlin noch in Dresden erreicht. Der Höchstwert im Süden von Berlin lag gerade einmal bei 50 MBit/s. Im Dresden lag der schnellste gemessene Wert bei knapp 60 MBit/s. LTE+ ist offenkundig auch bei der Telekom noch längst nicht flächendeckend verfügbar.

LTE Max und SpeedOn Datenupgrade

Unmittelbar nach Vertragsaktivierung informierte die Telekom darüber das uns als kostenloses Willkommensgeschenk im ersten Monat nicht nur die maximal verfügbare Internetgeschwindigkeit (LTE Max mit bis zu 300 MBit/s), sondern auch das doppelte Highspeed-Datenvolumen zur Verfügung steht. Leider hatte das Willkommensgeschenk in unserem Fall lediglich 4 Tage Gültigkeit, so dass bereits ab dem fünften Tag wieder die normalen Konditionen des MagentaMobil S Vertrags griffen. Eine positive Überraschung erlebten wir hingegen beim zweiten LTE Max Test. Für die zweite Analyse haben wir die Option während eines Aufenthalts in Berlin über das Kundencenter im Internet (Telekom Webseite) bestellt. Nach der Optionsbuchung erhielten wir zunächst eine Bestellbestätigung per E-Mail. Eine Info darüber, dass die Option jetzt aktiv sei gab es hingegen nicht. Unsere Messung zeigte aber, dass fortan deutlich höhere Übertragungsraten möglich waren (bis zu 60 MBit/s statt max. 16 MBit/s). Nach Abschluss der Messungen haben wir die Option ebenfalls über die Telekom Internetseite direkt wieder abbestellt. Zu unserer Überraschung stellten wir später auf der entsprechenden Abrechnung fest, dass für die temporäre LTE Max Buchung keinerlei Kosten anfielen.
Sofern das im Vertrag enthaltene Highspeed-Datenvolumen einmal nicht ausreicht, gibt es bei der Telekom und so gut wie allen anderen D1 Anbietern auch die Möglichkeit die Drosselung per SpeedOn Buchung wieder aufzuheben. Wie viel zusätzliches Datenvolumen die SpeedOn Option enthält hängt vom jeweils genutzten Mobilfunkvertrag ab. Beim von uns getesteten Telekom Allnet Flat Tarif MagentaMobil S gibt es zum Preis von 4,95 Euro weitere 250 MB Datenvolumen mit voller Geschwindigkeit. Die Buchung wird über die Internetseite datapass.de bzw. pass.teklekom.de (Achtung: funktioniert nur aus dem Mobilfunknetz, WLAN ggf. deaktivieren) abgewickelt und funktioniert unserer Erfahrung nach problemlos. Nachdem die Drosselungsgrenze erreicht ist wurden wir per SMS über die Reduzierung der Geschwindigkeit informiert. Die Buchung und Aktivierung der SpeedOn Option war im Anschluss innerhalb weniger Augenblicke abgeschlossen (siehe Bilderstrecke).

Kundenkontoverwaltung im Web und per Kundencenter App

Zur Verwaltung des eigenen Mobilfunkvertrags setzt die deutsche Telekom vorrangig auf das Kundencenter Online-Portal. Unter mein.t-mobile.de können Mobilfunk-Abonnenten alle üblichen Funktionen des Customer-Self-Service nutzen. Dazu zählen unter anderem das Abrufen der Handyrechnungen inklusive Einzelverbindungsnachweis, die Buchung von Zusatzoptionen wie Auslandspaketen, MultiSIM-Karten oder (dauerhaften) Datenpaketen sowie die Aktualisierung von Kundendaten (Bankverbindung, Anschrift etc.). Darüber hinaus sind auch Vertragsverlängerungen und Tarifwechsel sowie das Sperren und Aktivieren von SIM-Karten über das normale Kundencenter möglich. Insgesamt wirkt das Portal dabei leider recht unübersichtlich. Störend sind zudem zahlreiche Weiterleitungen auf andere www.telekom.de Subdomains, die zu Verzögerungen beim Seitenaufruf führen.
Deutlich übersichtlicher gehalten, dafür aber auch mit minimalistischen Funktionsumfang ist die Telekom Kundencenter Smartphone APP. Die für iOS und Android kostenlos erhältliche Telekom APP bildet leider nicht annähernd den Funktionsumfang des Onlineportals ab und bietet damit keinen echten Mehrwert. Möglich ist gerade einmal die Anzeige der Vertragsdaten (Änderungen sind hingegen nicht möglich) sowie von Datenverbrauch und Rechnungshöhe. Verbindungsdaten oder welche einzelnen Rechnungspositionen aufgelaufen sind (Grundgebühr, gebuchte Optionen, SpeedOn Datenupgrades etc.) lässt sich per App nicht in Erfahrung bringen. Zudem können über die Kundencenter App auch keine zusätzlichen Optionen oder gar ein Tarifupgrade gebucht werden. Die Übersicht der im aktuellen Monat verbrauchten Einheiten (Anrufminuten/SMS/Daten) funktionierte in unserem Test nicht. Bei Aufruf des Tabs „Verbrauch“ waren alle Werte genullt, was nachweislich nicht stimmen konnte (siehe Bild). Die Ursache des Problems bzw. der irritierenden Anzeige liegt scheinbar darin, dass hier nur kostenpflichtige Leistungen angezeigt werden. Alle in der Telekom Allnet Flat inkludierten Leistungen finden keine Berücksichtigung.

Zusammenfassung Getesteter Tarif: Telekom MagentaMobil S Mobilfunknetz: Telekom D1 Testurteil: gut (4 von 5 Punkten) Tarifdetails unter: www.telekom.de Nach knapp einem halben Jahr im täglichen Einsatz soll im aktuellen Test der Telekom Allnet Flat Tarif MagentaMobil S untersucht und die in den letzten Monaten gemachten Erfahrungen in einem ausführlichen Bericht geschildert werden. Gegenstand der Betrachtung sind insbesondere der Bestellablauf bis zur Aktivierung des Vertrags, die Sprachqualität im T-Mobile D1 Netz, Stabilität und Geschwindigkeit der (LTE) Internetverbindung sowie die Vertragsverwaltung über die Telekom Internetseite und die bereit gestellte Kundencenter App. Am Ende des Testberichts geben wir abschließend ein Bewertung des Telekom…

Bewertung der Redaktion

Testurteil

Gut

Fazit: Als Gesamtnote erhält der Telekom Allnet Flat Tarif MagentaMobil S von der Redaktion das Testurteil "gut" (4 von 5 Punkte). Ausschlaggebend für die positive Bewertung sind vor allem die durchweg gute Sprachqualität sowie die stabilen und schnellen Datenverbindungen im D1 LTE Netz. Angenehm unkompliziert funktionierte unserer Erfahrung nach auch die Buchung von zusätzlichem Datenvolumen per SpeedOn Option. Verbesserungsfähig sind hingegen das Online-Kundencenter sowie die Telekom Smartphone App. Nicht entscheidend aber dennoch ärgerlich war der Umstand das das "Willkommensgeschenk" nicht wie versprochen einen Monat lang gültig war. Zu guter Letzt müssen bei der Bewertung aber auch Abzüge in puncto Preis vorgenommen werden. Denn mit knapp 40 Euro Grundgebühr pro Monat ist die Telekom Allnet Flat nicht gerade günstig. Dafür ist aber auch ein aktuelles Smartphone bereits inklusive.

Kundenbewertung: 1.79 ( 137 Bewertungen)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

x

Auch interessant

Mein Congstar - Administration Kundenkonto

Congstar Allnet Flat Test: Erfahrungen & Bewertungen 2017

Zusammenfassung Getesteter Tarif: Congstar Allnet Flat Mobilfunknetz: Telekom D1 Testurteil: gut (4 von 5 Punkten) ...