Startseite » Ratgeber » Allnet Flat Tarife mit Musik-Streaming-Flat im Vergleich

Allnet Flat Tarife mit Musik-Streaming-Flat im Vergleich

Base Allnet Flat mit Musik-Streaming

Base Allnet Flat mit Musik-Streaming von Rhapsody

Neben Allnet Flat Tarifen liegt auch das Streamen von Musik aus dem Internet voll im Trend. Musik-Streaming-Dienste überzeugen gegenüber dem klassischen Einkauf digitaler Platten und Singles in iTunes oder ähnlichen Online-Musikangeboten durch eine Vielzahl von Vorteilen. So steht ein immens großes Portfolio aus Millionen von Songs aller bekannten Künstler zur Verfügung, wobei kein Speicherplatz auf dem mobilen Endgerät belegt wird, denn sämtliche Audiodateien werden bequem aus dem mobilen Netz geladen. Ein weiterer Grund für die gegenwärtige Popularität von Musik-Streaming-Diensten stellt auch der geringe Kostenfaktor dar. So ist in der Regel nur eine niedrige Monatsgebühr notwendig, die gezahlt werden muss. Da die Datenübertragung bei Allnet Flats bereits inklusive ist, fallen pro abgespielten Song lediglich wenige Cent an. Mittlerweile hat sich die Streaming-Lösung als interessante Alternative zum Kauf etabliert.

Musik-Streaming mit der Telekom Music-Flat und Spotify

Die Deutsche Telekom bietet für Mobilfunkkunden eine Musik-Streaming-Option an, die den Dienst Spotify des gleichnamigen Unternehmens aus Schweden in den jeweiligen Tarif integriert. Hier ist der Verbraucher in der Lage, auf mehr als 20 Millionen Songs via Stream zugreifen zu können. Das Datenvolumen, das im Tarif vorhanden ist, wird nicht belastet, so dass der Nutzer jederzeit und ohne Bedenken Musik streamen kann, sofern eine Verbindung zum Mobilfunknetz der Deutschen Telekom besteht. Monatlich kostet die Music Streaming Option Spotify Premium 9,95 Euro. Spotify kann zu allen aktuellen Telekom Smartphone Tarifen bequem zugebucht werden.

Allnet Tarife von BASE und Yourfone mit Musik Flat MTV Music

Die E-Plus Mobilfunktochter stellt im BASE all in Tarif eine Musik Flat zur Verfügung. Konkret handelt es sich hier um MTV Music, mit dem Dienst von Rhapsody. Im Vergleich zur Telekom-Option ist die Streaming-Flat bei BASE im Tarif inklusive. Dafür belastet aber der anfallende Datentraffic das im Tarif inkludierte Highspeed-Volumen. Der Umfang der digitalen Plattensammlung ist ebenso vergleichbar. Dies gilt auch für das Angebot an Hörbüchern, welches ebenso wie bei Spotify vorhanden sind. Der Mobilfunkanbieter inkludiert den MTV/Rhapsody Dienst in den Tarifen All in sowie All in plus zum Preis von 30 bzw. 40 Euro pro Monat. Beim Mobilfunkdiscounter Yourfone kann die selbe Musik-Flat gebucht werden. Die Kosten belaufen sich dabei auf zusätzlich 10 Euro pro Monat, wobei die Rhapsody Musik Flat bereits im Yourfone Allnet Flat Tarif integriert ist, sofern diese mindestens über die Daten-Upgrade-Option mit 2 oder 5 GB verfügt.

Weitere tarifunabhängige Alternative: Ampya

Mit dem Service Ampya existiert ein weiterer Musik-Streaming-Dienst am Markt, der bequem unabhängig von einem bestimmten Anbieter oder Allnet Flat Tarif verwendet werden kann und ähnliche Leistungen bietet. Der Preis beläuft sich für die Option zur Verwendung mit einem Smartphone oder Tablet-Computer auf 9,99 pro Monat, wobei keine Werbung eingeblendet wird. Ebenso wie Spotify bietet auch Ampya einen kostenlosen Testzeitraum in Höhe von 30 Tagen an. Somit sind Anwender in der Lage, den Service vor einer kostenpflichtigen Buchung auf Herz und Nieren testen zu können. Bei mobiler Nutzung belastet auch die Ampya Musik Flat das Datenvolumen des zu Grunde liegenden Mobilfunkvertrags. Zu Hause empfiehlt es sich daher die Musik per Smartphone, PC oder Tablet über das WLAN zu streamen um „Megabyte“ zu sparen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

x

Auch interessant

Allnet Flat GB Datenvolumen

Allnet Flat Handytarife mit 1 GB, 2 GB, 5 GB oder mehr Datenvolumen im Vergleich

Immer mehr Mobilfunkkunden verbrauchen immer mehr Datenvolumen. Während Allnet Flat Verträge mit 1GB Internet Flatrate ...