Startseite » Testberichte » Erfahrungen mit Simyo

Erfahrungen mit Simyo

Nachdem ich nun schon seit ca. 4 Jahren Simyo Kunde bin, kann ich sagen, wenn einmal alles freigeschaltet und eingerichtet ist und so lange man nichts vom Support möchte, läuft alles wunderbar. Meine Erfahrungen mit der Hotline sind hingegen durchweg negativ! Bei 3 Anrufen bekommt man auch 3 verschiedene Auskünfte, das Personal ist meines Erachtens fachlich unqualifiziert oder ich hatte eben immer das Pech einen völlig überforderten MA zu erwischen.

Erfahrungsbericht zum Mobilfunkanbieter Simyo

Erfahrungsbericht zum Anbieter Simyo (Beispielfoto)

Kontakt zur Hotline

Bislang brauchte ich die Hotline nur 2 Mal, jeweils um den Simyo Tarif umzustellen und zuvor einiges abzuklären. Beim ersten Mal vor fast 2 Jahren wollte ich den Kostenstopp aktivieren, es bedurfte mehrerer Telefonate, da durch die unterschiedlichen Auskünfte mehr Verwirrung gestiftet wurde als alles andere. Nachdem dann endlich alles geklärt war, aktivierte ich den Kostenstopp zum 1.12.10 und bekam auch eine Bestätigung, doch er wurde – trotz täglicher Nachfrage – einfach nicht aktiviert. Fehler auf der Homepage hieß es später. Danach lief wieder alles reibungslos.

Vor 2 Tagen habe ich dann mal wieder einen Blick auf meine Rechnungen geworfen und musste feststellen, dass diese seit Mai 2012 – trotz Kostenstopp – teilweise um 50% höher waren. Daraufhin habe ich die Hotline angerufen, um zu erfahren wie das Zustande kommt. Dieses Telefonat kann man nicht wiedergeben! Der Mitarbeiter bat mich um Stift und Zettel und hat mich fast eine halbe Stunde immer wieder mit Daten und fiktiven Kosten bombardiert, um mir letztlich zu erklären, dass MEIN Kostenstopp-Monat nicht am Monatsanfang beginnt, sondern mitten drin und dass es somit 2 Abrechnungszeiträume geben würde und diese addiert würden. Auf diese Weise könnte es passieren, dass ich z.B. 59 € und mehr bezahlen würde. ABER das wäre alles kein Problem, denn am Ende des Jahres gleicht es sich irgendwie wieder aus, so dass ich auf einen Durchschnitt von 39 € kommen würde.

Erfahrungen mit der Aktivierung der Simyo Allnet-Flat

Die einzige Möglichkeit das zu umgehen wäre, die neue Allnet-Flat zu aktivieren, denn diese beginnt IMMER am 1. des Monats und somit hätte ich auch wieder übersichtliche und nachvollziehbare Abrechnungszeiträume … außerdem würde ich auch noch sparen. Daraufhin habe ich entnervt die Allnet-Flat ohne Mindestlaufzeit aktiviert und bin fest davon ausgegangen, dass Sie zum 1. September aktiviert wird. Kaum eine halbe Stunde später wurde ich per SMS und E-Mail informiert, dass sie ab sofort gültig ist. Laut Telefon-Abfrage bedeutet das, dass ich nun für 3 Wochen 2 aktive, kostenpflichtige Tarifmerkmale habe. Und konkret, dass ich für den Monat August (einschließlich Wechselgebühr) mindestens mit einer Rechnung von ca. 85 € zu rechnen habe. Toll oder? Ich habe mich sofort schriftlich an den Support gewandt, bislang aber keine Antwort erhalten – nicht einmal eine Bestätigungsmail über den Eingang meiner Mail. Deswegen habe ich heute erneut eine E-Mail gesandt und vorsorglich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch gemacht – und wieder keine Empfangsbestätigung der Mail erhalten. Die einzigen Mails die ich von Simyo bekomme, sind Werbemails um Freunde und Bekannte zu werben.

Test- bzw. Erfahrungsbericht eines enttäuschten Simyo Kunden

11 Kommentare

  1. Bei mir herrscht Ratlosigkeit nachdem ich erfahren mußte, dass aus Simyo jetzt blau.de wird. Keine Tarifumstellung möglich. Weder auf Simyo, noch auf blau.de – wo ich noch brav alle Daten inklusive Bankverbindung angeben durfte. Widerruf geschrieben – bis ich erst mal irgendwo eine E-Mail-Adresse gefunden habe.
    Werde definitiv meine drei Verträge dort kündigen! Jahrelang habe ich immer gedacht, dass ich zu doof bin um diese Rechnungen, Verbrauchslisten etc. zu verstehen. Aber auch mir ist es beim Abschluss eines neuen Vertrages passiert, dass die versprochenen Guthaben nie gutgeschrieben wurden. Das ist meiner Meinung nach wirklich ein S..laden!

    Man sollte sich an den Verbraucherschutz wenden!

  2. 1.Fall:
    Zwei Tarife bei mir abgerechnet gleichzeitig! Trotz rechtzeitiger Umstellung. Zwei Tarife wurden berechnet die keinen Sinn machten, AllNetFlat und Simyo 400+ Flat. Trotz rechtzeitiger Umstellung.

    2.Fall:
    Zum Anderen habe ich eine Mahnung bekommen, trotz Bezahlung aller Rechnungen. Ich wäre auch bereit gewesen nachzuzahlen, sollte sich ein Fehler im System herausstellen. Dies sollte auch geprüft werden von der Buchhaltung. Statt dessen bekam ich ein paar Wochen später eine Mahnung mit Gebühr, obwohl telefonisch und schriftlich alles zur Klärung in die Wege geleitet wurde.

    Das ist Frech und dreist. Die Liste ist noch länger, ich beschränke mich hier auf einige wesentliche Probleme. Die Mitarbeiter sind zum Teil auch frech und unverschämt, ob Diese schlau sind weiss ich auch nicht.

    Von SIMYO würde ich jedem klar ABRATEN! Ganz klar negativ

  3. Die Leute von Simyo sind meiner Meinung nach wie Zecken. Hat man sie mal im Pelz, wird man sie nicht wieder los. Über 40 Emails rüber-und-nüber, weil ich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch gemacht habe. Ich hatte den Eindruck, dass bei denen die Rechte nicht weiß was die Linke tut. Oder man stellt sich bei Simyo bewusst absolut dumm. Obwohl ich seit nunmehr 4 Wochen nicht mehr bei dem Verein bin, die Simkarte niemals in Gebrauch hatte, stellt man mir eine Rechnung, natürlich abzurufen von deren Homepage. Mit dem Widerrufsrecht habe ich keine Kopfentscheidung getroffen, sondern eine reine Bauchentscheidung. Gott sei Dank!

  4. Auch ich war Jahrelang zufrieden. Bis ich eine Nano-Sim für mein neues Handy beantragt habe. Laut Simyo 4-5 Tage bis ich die Karte bekommen sollte. Das ist nun 16 Tage her, getan hat sich außer der Bestätigungsmail gar nichts. Mein neues Handy liegt nun seit 2 Wochen hier rum und ich kann es nicht benutzen. Super Sache!
    Auf Emails bekommt man nur doofe Textbausteine oder auch mal gar keine Antwort… Eine Frechheit ist das! Bloß weg von Simyo und sich einen richtigen Anbieter suchen, der nicht mit solchen Methoden arbeiten muss um sein Geld zu verdienen.

  5. Ich bin seit vielen Jahren ein mehr oder weniger zufriedener Simyo-Kunde gewesen. Geärgert habe ich mich ab und zu, wenn im Ausland keine Gespräche möglich waren, weil angeblich das Guthaben nicht ausreichte (ich habe einen Vertrag, keine Prepaid-Karte) oder einmal, als ich die Hotline wegen eines falschen Rechnungsbetrags angerufen hatte und sich das Ganze so hinzog, dass ich letztendlich fast 20 Euro Mehrkosten hatte (die ich aber erstattet bekam, nachdem ich mich beschwert habe).
    Jetzt reicht es mir aber. Ich hatte noch eine zweite SIM, eine Prepaid-Karte, die ich aber schon seit Jahren nicht mehr brauche. Nachdem ich mich im Juli erkundigt hatte, ob ich das dort noch vorhandene Guthaben mit meinem Vertrag verrechnen kann, wurde mir geraten, den Antrag auf Erstattung zu stellen und die Karte, aufgeklebt auf dem Antrag, Simyo zuzuschicken. Das habe ich am 09.07.2014 auch getan. Seitdem passierte gar nix mehr. Auf Mailanfragen bekomme ich Standardantworten, die meine Frage nicht beantworten. Dann ist wieder die Karte angeblich nicht angekommen (ich habe noch einmal die Kopie meines Antrags geschickt). Seitdem habe ich wieder nichts mehr gehört. Die Hotline will ich nicht anrufen, aus gutem Grund.
    Mir reicht es jetzt. Es geht mir nicht unbedingt um die 7,50 Euro, oder was da noch an Guthaben drauf ist, aber wie Simyo mit den Kunden umgeht, ist nicht akzeptabel. Ich werde auch meinen Vertrag bei Simyo kündigen und kann nur jedem von diesem Unternehmen abraten.

    Eine frustrierte (Noch-) Simyo-Kundin

  6. Seit 2 Wochen versuche ich SIMYO klar zu machen, dass man doppelte Gebühren abgerechnet hat. Man könnte fast meinen, dass System dahinter steckt. Ich bekomme nur nutzlose Antworten von der Hotline. Es handelt sich um einen Haufen […]. Leider habe ich eine 2 jährige Vertragsbindung (empfohlen von Computerbild).
    Kann ich die Abbuchung einfach zurück gehen lassen?

    Gruß
    Klaus K.

  7. Ich habe wie die Schreiber vor mir, fast die gleichen Probleme. Man hat mir gedroht, mein Handy zu deaktivieren, wenn ich nicht innerhalb von 10 Tagen Geld auflade. Mein Guthaben betrug noch 7,95 €. Gleichzeitig wurden mir 5 € als Geschenk angeboten, wenn ich 20 € auflade. Ich habe dann also 20 € aufgeladen. Leider war und ist Simyo seitdem für mich unerreichbar, von den 5 € ist auch keine Rede mehr. Mit dieser Aufladung bin ich laut Simyo bis April 2015 an Simyo gebunden.
    Gibt es einen Ausweg?

  8. Simyo: Für mich persönlich ist es Betrug. Ich habe eine Sim-Card mit Internet-Flat für den USB Stick bestellt. Als Willkommens-Angebot war das Angebot von Simyo, dass der 1. Monat gratis sei. Auf dieses gute Angebot ging ich ein und bestellte. Obendrein versprachen Sie mir noch ein Guthaben für 5,00 € geschenkt.
    Ich überwies den Betrag, erst ca. 14 Tage später kam die Post mit der Sim-Card. Weil es solange dauerte besorgte ich mir zwischenzeitlich eine Monats-Flat von einem anderen Anbieter. Als dieser Monat rum war, wollte ich die Simyo-Card aktivieren. Keine Internet-Flat, mein Guthaben wurde angezapft für wenige Minuten surfen war sie weg.
    Ich wendete mich an den Support per Email. Ich bekam nur vorgefertigte Sätze als Antwort, die nicht auf mein Problem eingingen. Schließlich nach langem hin und her schrieben sie, da ich ja kein Kunde mehr sein möchte, wird die Karte deaktiviert und die Monatsflat ist bereits abgelaufen, sie hätten die Karte einen Tag nach der Überweisung aktiviert! Da war die Karte aber noch gar nicht zu mir unterwegs!!! Unglaublich… Ist das nicht irreführende Werbung oder sogar Betrug?
    Was soll ich nun machen? Ich werde einen Brief an den Geschäftsführer Biagosch schreiben. Dass lass ich mir nicht bieten. Was meint Ihr?

  9. Den Erfahrungen meiner Kollegen hier kann ich mich trauriger weise nur anschließen. Jetzt werde auch ich als langjähriger Simyo-Kunde schnell das Weite suchen. Simyo wirbt überall für die neuen flexiblen Tarife, die man nach Bedarf ab- und hinzubuchen kann, je nach Bedarf. Die traurige Wahrheit ist allerdings, dass man nur hinzubuchen kann und die Zusatzoptionen sich nicht mehr ablegen lassen! Ich fühle mich definitiv hinters Licht geführt und abgezockt!!
    Wo ist bei dieser Werbemacherei bitte der Verbraucherschutz???
    Unabhängig davon, dass auch ich – wie meine Vorredner – schon schlechte Erfahrungen machen musste mit Doppelzahlungen, die bis heute nicht auf mein Konto zurückgezahlt worden sind.

  10. Kurz und schmerzlos,

    ich bin seid 2 Jahren Simyo Kunde und bin über die Hotline genauso verärgert. Man bekommt immer verschiedene Antworten, ewig lange Warteschleifen teilweise. Als der neue Tarif für die Allnet Flat raus kam konnte ich als Bestandskunde diese erst 2-3 Monate später buchen als Neukunden. Das sollte man sich nicht mit seinen Kunden machen. Heute entschloss ich mich zu kündigen aufgrund der Dritten Anfrage wo mein zu viel überwiesenes Geld ist und es erst hieß das würde verrechnet werden. Heute wurde mir erklärt, dass kein Geld über wäre.

    Simyo, ich wünsche viel Glück die anderen Kunden auch noch loszuwerden. Ich bin der Dritte im Freundeskreis.

    Mfg Sascha

x

Auch interessant

Mein Congstar - Administration Kundenkonto

Congstar Allnet Flat Test: Erfahrungen & Kundenmeinungen 2019

Inhaltsverzeichnis1 Zusammenfassung2 Bestellung und Aktivierung der Sim-Karte3 Congstar Sprach- und Internetverbindung im Test3.1 Datenübertragung im ...